Unsere  Satzung

§ 1

Name, Rechtsform und Sitz des Vereins

  1. Der Verein führt den Namen „Förderverein des Städtischen Gymnasiums Broich in Mülheim an der Ruhr“.
  2. Der Verein wird nicht im Vereinsregister eingetragen, ist also ein nichtrechtsfähiger Verein i.S. des BGB.
  3. Sitz des Vereins ist Mülheim an der Ruhr.

§2

Zweck des Vereins

  1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.
  2. Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und Erziehung der Schüler und Schülerinnen des Städtischen Gymnasiums Broich.
  3. Der Verein kommt diesem Zweck besonders dadurch nach, dass er die Schule bei der Beschaffung von Lehr- und Arbeitsmitteln unterstützt und sich die Unterstützung sozial bedürftiger Schüler zur Aufgabe stellt.
  4. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendung aus Mitteln des Vereins.
  5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§3

Mittel des Vereins

  1. Der Verein finanziert seine Förderungsmaßnahmen durch Mitgliedsbeiträge und Spenden seiner Mitglieder oder Dritter.
  2. Der Verein verwendet seine Mittel zur Förderung selbst oder übergibt sie zweckgebunden der Leitung der Schule zur Förderung.

§4

Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jeder unbescholtene volljährige Bürger werden. Die Mitgliedschaft juristischer Personen ist zulässig.
  2. Zur Anmeldung als Mitglied bedarf es einer schriftlichen Beitrittserklärung. Über sie entscheidet der Vorstand.
  3. Der Wechsel der Mitglieder ist auf den Bestand des Vereins ohne Einfluss.
  4. Der Austritt eines Mitgliedes  kann nur zum Ende des Geschäftsjahres erfolgen. Die Kündigung der Mitgliedschaft hat schriftlich mindestens 3 Monate vor Ende des Geschäftsjahres  zu erfolgen. Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.
  5. Jedes Mitglied erhält bei seinem Eintritt ein Exemplar der Satzung; von dieser Verpflichtung wird der Verein befreit, wenn die Satzung im Schulsekretariat erhältlich oder über die Homepage der Schule eingesehen werden kann.
  6. Der Mitgliedsbetrag beträgt mindestens € 20,- jährlich.

 

 

§5

Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:

Die Mitgliederversammlung

Der Vorstand

 

§6

Die Mitgliederversammlung

  1. 1. Der Mitgliederversammlung gehören alle Mitglieder des Vereins an. Sie tritt jährlich einmal zusammen. Die Einladung hat schriftlich oder per Email  mindestens 14 Tage vor dem Sitzungstag zu erfolgen. Zusätzlich kann die Einladung auf der Homepage des Gymnasiums Broich veröffentlicht werden
  2. Die Mitgliederversammlung entscheidet über die Wahl des Vorstandes, Änderungen der Satzung, Entlastung des Vorstandes am Ende des Geschäftsjahres sowie alle Maßnahmen, die den Verein als solchen berühren und von grundsätzlicher Bedeutung sind. Der Kassenbericht liegt jeweils zur Mitgliederversammlung vor.
  3. Die Mitgliederversammlung fasst alle Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen der anwesenden Mitglieder. Zur Änderung der Satzung bedarf es Dreiviertel der Stimmen der anwesenden Mitglieder.
  4. Der Vorstand beruft die Mitgliederversammlung ein

 

§7

Die außerordentlichen Mitgliederversammlungen

  1. Auf Antrag von mindestens 20 Mitgliedern des Vereins hat der Vorstand eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.
  2. Die Ladungsfrist ist in diesem Falle von 14 Tagen auf 7 reduziert. Für die Beschlussfassung der außerordentlichen Mitgliederversammlung gelten die Bestimmungen des § 6.

 

§8

Der Vorstand

  1. Der Vorstand  besteht aus mindestens drei und höchstens fünf Personen. Er wird von der Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt; vorzeitige Neuwahlen kann die Mitgliederversammlung jederzeit mit der einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen der anwesenden Mitglieder beschließen. Der Vorstand bleibt jedenfalls im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt worden ist. Der Vorstand wählt aus seinen Reihen sich selbst den Vorsitzenden. Ein Mitglied der Lehrerschaft kann nicht Mitglied des Vorstandes werden.
  2. Der Vorstand vertritt den Verein und führt seine Geschäfte. Er wird durch zwei Drittel seiner Mitglieder gemeinsam vertreten. Ein Entgelt für seine Tätigkeit erhält er nicht. Seine Auslagen sind ihm zu erstatten.
  3. Vorstand kann nur ein Mitglied des Vereins werden.
  4. Anträge an den Fördererverein werden durch die Schulleitung dem Vorstand vorgelegt.
  5. Wird dem Vorstand nicht zum Ende des Geschäftsjahres Entlastung erteilt, ist mit der Verweigerung der Entlastung sogleich durch die Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand zu wählen.
  6. Der Vorstand kann auch weitere Funktionen, insbesondere die des Schatzmeisters und die des Schriftführers,  innerhalb des Vorstands verteilen. Er ist befugt, mit der qualifizierten Mehrheit nach Absatz 2 Satz 2 nach den allgemeinen Vertretungsregeln des bürgerlichen Rechts einzelne Vorstands- oder Vereinsmitglieder mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Vereins zu betrauen.

 

§9

Auflösung des Vereins

Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an das Schulamt für die Stadt Mülheim an der Ruhr, das es unmittelbar und ausschließlich  für gemeinnützige Zwecke zur Förderung der Erziehung der Jugend, insbesondere der Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Broich, Mülheim an der Ruhr, zu verwenden hat.

 

 

 

Mülheim, den 4. April 2016

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerald Breyer